.NET wird Open Source

Blog_20141013_V1
Mit Freude haben wir Mitte dieser Woche vernommen, dass Microsoft das komplette .NET Framework zukünftig als Open-Source-Software zur Verfügung stellen wird.
Bislang hatte die Entwicklungsplattform den Status „Shared Source“. Man konnte den Quellcode zwar einsehen, aber nur für eigene Versuchszwecke verändern. Nun darf man den Quellcode verändern und für kommerzielle Produkte weiterverwenden.
Kommt das nun überraschend?
Nicht so wirklich, denn Microsoft zeigt damit einmal mehr, dass Open-Source nun zur Unternehmensstrategie gehört. Sie werden für .NET Framework die Projektleitung behalten, das Entwicklerteam stellen und vollen technischen Support leisten.
Einen ähnlichen Schritt unternahm Microsoft bereits im April 2014 mit der Erklärung, dass die Programmiersprachen #C, #F, TypeScript und Visual Basic ein Open-Source-Projekt werden.
Die leuchtenden Augen in der Abteilung  Software-Entwicklung waren schön anzusehen, als die Ankündigung von Microsoft veröffentlicht wurde, dass .NET Framework 5.0 auch für Linux ausgeliefert werden soll.
(Quelle: heise online) Sieht da jemand noch irgendeinen Hintergedanken? Feedback erwünscht…

Relaunch der Website von Karl Casper Guss

karl-casper-gussAlles neu macht der Mai. Pünktlich zum 1. Mai 2014 haben wir deshalb den Relaunch der Website von Karl Casper Guss live genommen. Parallel dazu haben wir auch ein Extranet in Betrieb genommen, mit dem die Kunden von Karl Casper Guss den Produktions- und Lieferstatus ihrer Bestellungen sozusagen in Echtzeit verfolgen können. Die weiße Gießerei im Grünen steht neben exzellenter Produktqualität und innovativen Prozessen für die Idee der Nachhaltigkeit und der sauberen Umwelt.  – Wir stehen für den sauberen und sicheren Umgang mit sensiblen Daten. Aus diesem Grund liegen die schützenswerten Kundendaten nicht auf Webservern im öffentlichen Raum, sondern werden über eine gesicherte Schnittstelle on demand zur Verfügung gestellt und nicht extern gespeichert.
Das Backend haben wir in .NET mit Windows Communication Foundation implementiert, dies garantiert die Erweiterbarkeit und Skalierbarkeit des Systems.
Die Zusammenarbeit mit den Ansprechpartnern von Karl Casper Guss war einmal mehr sehr angenehm und überaus produktiv. Fazit: Für Eisenguss gehen Sie am besten nach Remchingen, bei Webdesign und Softwareentwicklung helfen wir gern weiter.

JK SEPA-Assembly

SepaLogoDE-(2) Der europäische Zahlungsverkehr wurde zum 01. Februar 2014 auf das SEPA-Verfahren umgestellt. Dementsprechend haben wir für unsere Business-Kunden das altertümliche DTAUS-Format ad acta gelegt und das SEPA-Format in ihre Programme implementiert. Dabei ist unsere JK SEPA-Assembly entstanden, mit der Sie zeitsparend und kostengünstig das Auslesen und Erstellen von SEPA-XML-Dateien in Ihre eigenen Programme einbinden können. Dafür müssen Sie auch keinen kostenpflichtigen Wartungsvertrag bei uns eingehen. Weitere Informationen zum Kauf und Code-Beispiele zur Verwendung unserer Komponente finden Sie auf folgender Seite.

Joomla 1.5 ist tot, es lebe Joomla 2.5

Obwohl die Versionsnummer es nicht vermuten ließ, handelt es sich bei der im Januar 2011 erstmals as ’stable‘ erschienenen Version 1.6 um einen Meilenstein in der Entwicklung, da Joomla damit komplett überarbeitet wurde. Während sich die Versionen ab 1.6 relativ problemlos auf die aktuelle Version (2.5.6, Stand Juli 2012) aktualisieren lassen, trifft dies für die Version 1.5 nicht zu. Warum sollte man trotzdem auf die neue Version umsteigen?

Seit April 2012 wird Joomla 1.5.x nicht mehr weiterentwickelt – keine neuen Features, kein Schließen von Sicherheitslücken.

Natürlich hat dies auch auf die installierten Komponenten und Plugins Auswirkungen: Auch diese werden kaum noch weiterentwickelt.

Die Version 2.5 ist die neue Long Term Support (LTS) Version, die mindestens bis Ende 2013 unterstützt und weiterentwickelt wird. Weiterlesen 

Impressum für Facebook-Fanseiten

Unternehmen, die bei Facebook eine Fanseite betreiben, sind gesetzlich dazu verpflichtet, auch hier ein Impressum zur Verfügung zu stellen.

Um dem nachzukommen und seiner Fanseite einen neuen Tab („iframe“) „Impressum“ zu geben, haben wir hier ein kleines Kochrezept für Sie.  Sie benötigen:

  • einen externen Webspace (z.B. dort, wo die eigene Website liegt).
  • ein Privatkonto auf Facebook, welches verifiziert ist, zudem die Admin-Rechte der Fanseite.
  • HTML- und CSS-Kenntnisse Weiterlesen 

Alles neu mit Windows 8?

Im September 2011 wurde auf der Entwicklerkonferenz „Build“ die Vorabversion des neuen Microsoft Betriebssystems „Windows 8“ zum Download bereitgestellt. Bereits im August startete Microsoft einen Blog des Entwicklerteams, mit dem der Dialog mit Applikationsentwicklern weltweit intensiviert werden soll (Building Windows 8). Dies ist zu begrüßen, da das neue Windows-Betriebssystem mit bisherigen Traditionen bricht.
Weiterlesen 

HTML5 und CSS3, jetzt schon?

Der Lebenszyklus der aktuellen Browser wird immer kürzer, die Anforderungen an die Darstellung immer größer. Die Vielzahl an Kombinationsmöglichkeiten aus Betriebssystem, Browser, Browserversion, Plug-Ins, Add-Ons und Endgerät stellt Web-Designer und -Programmierer vor die Aufgabe, den besten Mittelweg für alle zu finden oder im Vorhinein eine oder mehrere Zielgruppen und -systeme zu spezifizieren, um dann für diese zu optimieren.

Gerade beim Einsatz von neuen Standards (im Moment HTML5 und CSS3) muss darauf geachtet werden, dass auch die Anzeige in Browsern, die das eine oder andere Feature noch nicht entsprechend interpretieren können, stimmig bleibt. Ein Tool, dass diese Arbeit erleichtert, ist Modernizr. Weiterlesen 

Reguläre Ausdrücke – kleine Helfer

Als kleinen Einblick hinter die Kulissen unseres geheimnisvollen Tuns – der Software-Entwicklung – gibt es heute die Vorstellung nahezu unentbehrlicher kleiner Helferlein, der regulären Ausdrücke:
Ständig bringen die Anforderungen an eine Software es mit sich, dass Eingaben von Nutzern formal validiert werden müssen.
Hier ist immer wieder eine Entscheidung zu treffen: Einerseits kann man für jedes zu validierende Feld eine kleine Funktion schreiben, was sehr viel Zeit in Anspruch nehmen kann, oder man nutzt eben Reguläre Ausdrücke. Weiterlesen 

Setup/Installer mit NSIS

Wer Software entwickelt, kennt das: Das Programm ist fertig – und nun?

Eine einfacher Installer muß her, schließlich soll die neue Anwendung leicht und schnell ausgerollt werden.

Hier stellt sich nun die zweite Frage  – welches Tool wählen?

Eine ganze Reihe von Softwareherstellern und auch Open Source Entwicklern bieten verschiedenste Tools und auch ganze Umgebungen an.

Eine gute Wahl ist der NSIS-Installer wegen der Vielzahl an Möglichkeiten, die er bietet. Weiterhin gibt es für NSIS verschiedenste Erweiterungen, um das Setup ansprechend und individuell zu gestalten. Weiterlesen