Kaufen im Internet – Der richtige Button muss es sein

Kaufen ButtonsBetreiben Sie einen Internet-Shop und verkaufen Waren oder Dienstleistungen an Endverbraucher? Dann sind Sie von dem Gesetz gegen Kostenfallen betroffen, das am 1. August 2012 in Kraft getreten ist. „Bestellen“ oder „Bestellung abgeben“ zum Abschluss eines Online-Kaufes reicht jetzt nicht mehr. Zulässig sind nur noch Bezeichnungen wie „Kaufen“, „Kostenpflichtig bestellen“, „Zahlungspflichtig bestellen“ oder „Zahlungspflichtigen Vertrag schließen“. Dadurch sollen dieVerbraucherInnen vor Internet-Anbietern geschützt werden, auf deren Plattformen bisher über Links wie „Registrieren“ oder „Anmelden“ bereits Verträge abgeschlossen wurden, ohne dass dies den VerbraucherInnen bewusst wurde. Weiterlesen 

Alles neu mit Windows 8?

Im September 2011 wurde auf der Entwicklerkonferenz „Build“ die Vorabversion des neuen Microsoft Betriebssystems „Windows 8“ zum Download bereitgestellt. Bereits im August startete Microsoft einen Blog des Entwicklerteams, mit dem der Dialog mit Applikationsentwicklern weltweit intensiviert werden soll (Building Windows 8). Dies ist zu begrüßen, da das neue Windows-Betriebssystem mit bisherigen Traditionen bricht.
Weiterlesen 

HTML5 und CSS3, jetzt schon?

Der Lebenszyklus der aktuellen Browser wird immer kürzer, die Anforderungen an die Darstellung immer größer. Die Vielzahl an Kombinationsmöglichkeiten aus Betriebssystem, Browser, Browserversion, Plug-Ins, Add-Ons und Endgerät stellt Web-Designer und -Programmierer vor die Aufgabe, den besten Mittelweg für alle zu finden oder im Vorhinein eine oder mehrere Zielgruppen und -systeme zu spezifizieren, um dann für diese zu optimieren.

Gerade beim Einsatz von neuen Standards (im Moment HTML5 und CSS3) muss darauf geachtet werden, dass auch die Anzeige in Browsern, die das eine oder andere Feature noch nicht entsprechend interpretieren können, stimmig bleibt. Ein Tool, dass diese Arbeit erleichtert, ist Modernizr. Weiterlesen 

Datensuche in OpenGeoDB Teil 2

Nachdem im 1. Teil des Beitrages gezeigt wurde, wie die in der frei verfügbaren Datenbank OpenGeoDB vorhandenen Geodaten für den Aufbau eigener Geo-Tabellen für Bundesländer und Landkreise in Deutschland genutzt werden können, soll in den folgenden Abschnitten beschrieben werden, wie die Daten für die Ebenen Stadt und Stadtteile aufbereitet werden können.

Dabei werden natürlich wieder die länderspezifischen Eigenheiten näher betrachtet. Weiterlesen 

Datensuche in OpenGeoDB Teil 1

Wer kostenfreie Geodaten für seine Web-Anwendung sucht, trifft früher oder später auf OpenGeoDB. In den beiden Artikeln soll dargestellt werden, wie die Daten aus der OpenGeoDB genutzt werden können, um für Deutschland die Ebenen Bundesland, Landkreise, Städte und Stadtteile in eigenen Tabellen sinnvoll zu erfassen. Zwar sind die Daten einheitlich erfasst, aufgrund der föderalen Struktur der Bundesrepublik Deutschland und der unterschiedlichen Binnenstruktur der einzelnen Bundesländer führen Suchen anhand des Konzeptes der OpenGeoDB nicht immer zum gewünschten Ziel. Weiterlesen